Filter:

1- 30 Artikel von 30 Artikel

1- 30 Artikel von 30 Artikel

Die passende Tauchpumpe für Ihren Garten auf www.baywa-baumarkt.de entdecken

Wasser zu bewegen kann kraftaufwändig, langwierig und extrem anstrengend sein. Und an einigen Stellen ist es manuell schlicht nicht möglich. Möchten Sie große Mengen Wasser bewegen, so ist eine Pumpe die optimale Lösung für eine solche Aufgabe. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Pumpenmodelle für den Einsatz in Haus und Garten, beispielsweise effiziente Tauchpumpen. Tauchpumpen sind sehr beliebt, denn die Betriebskosten sind niedrig und der Geräuschpegel ist gering. Passend für die verschiedensten Anforderungen gibt es Tauchpumpen in den unterschiedlichsten Ausführungen. Die Schmutzwassertauchpumpe, die Klarwassertauchpumpe und die Tauchdruckpumpe gehören alle zur Gattung der Tauchpumpen, sprich: es sind alles Wasserpumpen, die vollständig ins Wasser getaucht werden und von dort die unterschiedlichsten Wässer und Abwässer fördern können. Doch ihre Einsatzgebiete variieren stark, im Folgenden erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Modelle. Hier im BayWa Bau- und Gartenmarkt Online-Shop finden Sie alle drei Varianten der Tauchpumpen von Markenherstellern wie Einhell, Wingart und Gardena.

Worin liegt der Unterschied zwischen Schmutzwasserpumpe & Klarwassertauchpumpe?

Grundsätzlich pumpt eine Tauchpumpe Wasser aus einem beliebigen Wasserreservoir ab. Dazu wird sie in das Wasser eingehängt und kann Förderhöhen bis zu neun Metern erreichen. Verwendet werden können die Tauchpumpen in den unterschiedlichsten Situationen:

  • Schmutzwassertauchpumpen:
  • Zum Auspumpen des Gartenteiches
  • Zum Entwässern von Baugruben
  • Für die Entwässerung überschwemmter Räume wie Keller oder Garagen
  • Klarwassertauchpumpen:
  • Wasserförderung aus Zisternen, Brunnen oder Erdtanks
  • Entleeren von Pools
  • Entleeren von Regentonnen (sofern diese keine groben Verunreinigungen enthalten)
  • Tauchdruckpumpen:
  • Förderung von Wasser aus großer Tiefe (bis 25 Meter)
  • Wasserabgabe mit hohem Druck – hervorragend für Gartenbewässerungssysteme geeignet

Der Unterschied zwischen Klarwassertauchpumpen und Schmutzwassertauchpumpen ist bereits in ihrer Funktionsweise und Bauart begründet. Die Schmutzwasserpumpe ist sehr robust und solide konstruiert, sodass auch harte Partikel wie Steine oder Betonbrocken keine Beschädigungen hervorrufen können. Auch der Durchmesser der Verschmutzungspartikel ist hier eingerechnet und eine größere Durchlassöffnung entsprechend vorgesehen. Dank eines eingebauten rotierenden Laufrades erzeugt eine aktive Schmutzwasserpumpe eine Zentrifugalkraft, die das verunreinigte Wasser über eine Ansaugöffnung in einen Auslassschlauch befördert. Die Klarwassertauchpumpe hingegen erzeugt ein Vakuum beim Pumpvorgang und ist damit in der Lage, das Wasser bis auf wenige Millimeter abzupumpen. Größere Partikel können hier jedoch nicht durchgeschleust werden. Aufgrund der unterschiedlichen Funktionsweisen und Ausführungen ist es wichtig, Tauchpumpen immer nur für den vorgesehen Zweck zu verwenden. Eine Klarwassertauchpumpe ist nicht geeignet, um eine Baugrube zu entwässern; eine Schmutzwasserpumpe wird beim Entleeren eines Pools keine große Hilfe sein. Und wollen Sie Wasser aus großer Tiefe fördern, sollten Sie sich für eine Tauchdruckpumpe entscheiden.

Effiziente Tauchdruckpumpen und Tiefdruckpumpen

Der eigene Brunnen zur Bewässerung des Gartens ist eine praktische und spannende Idee. Tatsächlich ist es möglich, auf dem eigenen Grundstück einen Brunnen zu graben, bedarf jedoch in einigen Bundesländern einer Genehmigung. Sie können selbstverständlich eine nostalgische Schwengelpumpe über dem Brunnenschacht betreiben, doch die Ausbeute dieser Antiquitäten ist, gelinde gesagt, mäßig. Wer das Brunnenwasser für die vollständige Gartenbewässerung, zum Auffüllen des Gartenteiches oder womöglich sogar für ein Hauswasserwerk verwenden möchte, braucht mehr Power. Eine Tauchdruckpumpe bietet sich in diesem Fall an, da diese Tauchpumpenart Wasser mit viel Druck auch aus großer Tiefe nach oben befördern kann. Je nach Ausführung Ihres Brunnenschachtes können Sie zwischen klassischen Tauchdruckpumpen oder besonders schmalen Tiefdruckpumpen wählen. Letztere haben einen Durchmesser von nur wenigen Zentimetern und passen damit auch in schmale Bohrlöcher. Dabei sind Fördermengen von bis zu 5.000 Litern pro Stunde kein Problem. Ob der eigene Brunnen, der Erdtank, der Regensammelbehälter oder auch der Pool, Teich oder Schwimmteich, eine Tauchpumpe ist zum Befüllen und Entleeren dieser größeren Wasserreservoirs nahezu unverzichtbar. Alle Tauchpumpen in unserem Sortiment haben in der Regel einen Überlastschalter, der die Pumpe im Fall eines Trockenlaufs automatisch abschaltet.