Elektrische-Fußbodenheizung

Filter:

1- 1 Artikel von 1 Artikel

1- 1 Artikel von 1 Artikel

Elektrische Fußbodenheizungen im BayWa Bau- & Gartenmarkt Online-Shop

Eine elektrische Fußbodenheizung kann sowohl als vollwertige Raumheizung als auch als zusätzliche Heizung zur Steigerung des Wohnkomforts genutzt werden. Denn elektrische Bodenheizungen sorgen schnell und unkompliziert für angenehme Strahlungswärme von unten her, sodass sich Räume gleichmäßig heizen lassen. Anders als bei anderen Heizungen oder bei Kaminöfen können Fußbodenheizungen außerdem vergleichsweise unkompliziert eingebaut werden. Voraussetzung ist, dass der vorhandene Unterboden für eine Fußbodenheizung geeignet ist. Elektrische Fußbodenheizungen können unter Laminat, Parkett, PVC- und Teppichboden sowie unter Fliesen, Marmor und Granit verlegt werden. Nicht zu empfehlen sind Korkboden und Linoleum sowie bestimmte Teppichböden. Elektrische Fußbodenheizmatten haben nur eine geringe Aufbauhöhe, sodass sich das Bodenniveau nur geringfügig erhöht. So ist beispielsweise eine Verlegung direkt unterhalb von Fliesen möglich. Bei anderen Bodenbelägen ist eine Ausgleichsmasse, auch Nivelliermasse genannt, von mindestens 5 mm notwendig. Wenn Sie eine elektrische Fußbodenheizung kaufen wollen, können Sie zwischen verschiedenen Modellen mit unterschiedlicher Heizleistung wählen. Hierbei spielen nicht nur Raumgröße sowie Raumhöhe eine entscheidende Rolle, sondern auch, welcher Bodenbelag gewählt werden soll. Achten Sie beim Kauf einer Fußbodenheizung darauf, dass je nach vorhandenem Unterboden und geplantem Bodenbelag eine vorgeschriebene Höchsttemperatur nicht überschritten werden darf. So erlauben beispielsweise Holz, Estrich oder Fliesen eine maximale Oberflächentemperatur des Bodenbelags von 27 Grad und eine Höchstleistung von 100 Watt pro Quadratmeter. Ein Unterboden aus Estrich oder Fliesen, der mit einem Fliesenspiegel überdeckt wird, erlaubt hingegen auch Fußbodenheizungen mit einer Leistung von 150 W/qm. Informieren Sie sich also vor einem Kauf darüber, welche Leistung Ihre Fußbodenheizung haben darf.

Elektrische Fußbodenheizung – wichtige Hinweise zur Installation

Für die sachgerechte Installation einer Fußbodenheizung nach den geltenden Regeln der DIN-VDE ist eine Elektrofachkraft notwendig. Das Verlegen der Heizmatten kann ein geübter Heimwerker aber auch selbst durchführen. Besonders einfach ist das Verlegen von elektrischen Fußbodenheizungen, deren Heizelemente auf Gewebematten fixiert sind. Allerdings sollten die Heizmatten niemals in aufgerolltem Zustand in Betrieb genommen oder an das Netz angeschlossen werden. Vor dem Verlegen muss der Untergrund gründlich gereinigt werden, damit er sauber, staub- und fettfrei ist. Ein Haftmittler als Grundierung sorgt für eine bessere Haftung der Heizmatten. Zunächst werden das Netzkabel und der Bodensensor der Fußbodenheizung entsprechend der jeweiligen Herstellerangaben angebracht. Kaltleiter und Bodenfühler dürfen nicht im gleichen Rohr verlegt werden. Wichtig ist, dass eine handelsübliche Unterputzdose mit 230 V AC Netzanschlussleitung erreichbar ist. Zudem sollte ein Fehlerstrom-Schutzschalter (30 mA) integriert werden. Nun kann der Thermostat platziert werden, wobei ein Mindestabstand von 50 cm zu Kältebrücken wie Außentüren und Fenstern wichtig ist. Außerdem ist ein Abstand der Fußbodenheizung von mindestens 30 mm zu allen leitfähigen Teilen, beispielsweise Wasserleitungen, einzuhalten. Beim Verlegen der Heizmatten ist es wichtig, dass die Gewebematten faltenfrei und eben verlegt werden. Zudem sollte bei Umkehrbögen ein Sicherheitsabstand von mindestens 3 bis 6 cm eingehalten werden. Als Spachtelmasse sollten nur Produkte verwendet werden, die vom Hersteller für Fußbodenheizungen zugelassen wurden, beispielsweise Feinbeton, Fließestrich oder Fliesenkleber. Bei Oberbelägen aus PVC, Parkett oder Teppich ist eine spezielle Ausgleichsmasse zu verwenden, deren Wärmedurchgangswiderstand und Dauertemperaturbeständigkeit für die Bedingungen von Fußbodenheizungen geeignet sind. Je nach verwendeter Masse benötigt der Boden ca. 8-10 Tage, um vollständig auszuhärten. Erst dann darf die Fußbodenheizung in Betrieb genommen werden – allerdings nur von einem fachkundigen und befugten Elektriker.

Elektrische Fußbodenheizungen auf baywa-baumarkt.de bestellen

Bestellen Sie hier im BayWa Bau & Garten Online-Shop elektrische Fußbodenheizungen bequem online. Unser zuverlässiger Lieferservice bringt Ihre neue Fußbodenheizung direkt zu Ihnen nach Hause – so müssen Sie sich keine Gedanken über den Transport der Heizmatten machen. Nehmen Sie Ihre neue Fußbodenheizung ganz bequem zu Hause in Empfang und freuen Sie sich auf angenehm warme Fußböden.