Weihnachtstipps
Der geeignete Schlitten

Der geeignete Schlitten



Spiel, Sport und Spaß im Winter mit dem geeigneten Schlitten
Bald ist er wieder da, der Winter, der hoffentlich mit Eis und Schnee einhergeht. Was für Autofahrer wie ein Albtraum klingt, ist für Kinder purer Spaß. Schon nach dem Ende des Sommers und damit der Badesaison gehen die Fragen los: "Wann gibt's endlich Schnee?" Oder: "Wir wollen rodeln gehen!" Mit den passenden Schlittenmodellen ist das auch ein Spaß, den sich Eltern ungern entgehen lassen. Und so sieht man in jedem Winter wieder Erwachsene, die den ganzen Nachmittag mit ihrem Nachwuchs auf dem Rodelberg verbringen und vor Aufregung rote Wangen bekommen.

Arten von Schlitten
Der Ausflug mit dem Schlitten macht nur Spaß, wenn das richtige Modell zum Einsatz kommt. Am stärksten verbreitet dürfte dabei das Davoser Modell sein, der Kinderschlitten schlechthin. Er gilt als sehr sicher, kippt nicht so leicht und dreht sich auch nicht seitlich weg. Er ist aus Holz gefertigt und etwas schwerer zu lenken, kann dafür aber auch mit einer Rückenstütze für den Nachwuchs ausgerüstet werden.
Besonders für kurze Hänge ist der Kunststoff-Shuttle geeignet, der vom Fahrverhalten her dem Davoser Modell ähnelt, aber leichter zu lenken ist. Dafür besteht allerdings auch die Gefahr des leichteren seitlichen Wegkippens.
Der Alu Schlitten ist sehr teuer, er ist allerdings auch eine Anschaffung fürs Leben. Er ist sehr hochwertig verarbeitet und besitzt ein höheres Gewicht. Das bringt mit sich, dass dieses Modell eine sehr gute Kurvenlage aufweist. Vor allem Vielfahrer werden davon begeistert sein.
Für freies Gelände eignet sich der seit einigen Jahren auf dem Markt erhältliche Snow Wok, der dem Küchengerät, nach dem er benannt wurde, durchaus ähnelt. Einmal in Fahrt gekommen ist er kaum wieder zu bremsen, daher ist er für kleine Kinder eher weniger geeignet.

Gemeinsames Schlittenfahren von Kindern und Eltern
Kinder lieben es, gemeinsam mit den Eltern Schlitten zu fahren oder zu Rodeln. Die gemeinsam verbrachte Zeit ist das eine, eine nicht zu unterschätzende bindende Funktion und damit sehr wichtig für die Eltern-Kind-Beziehung ist auch das gemeinsame Erlebnis, an das sich jeder immer wieder erinnern kann und wird. "Weißt du noch, als... " ist ein Satzbeginn, der zum Erinnern und Träumen einlädt und der heute ebenso möglich ist, wie in einigen Jahren, wenn die Kinder schon erwachsen sind und nur noch zu Besuch zu den Eltern kommen. Wichtig ist natürlich der gemeinsame Spaß, ein Schlittenfahren aus Pflichtgefühl wird diese emotionale Ebene nie erreichen können. Kinder jedoch, die ihre Eltern auch einmal tobend im Schnee erlebt haben, die von ihnen gezogen wurden und bemerkt haben, wie viel Spaß eine Familie gemeinsam haben kann, werden dieses Gefühl auch an ihre eigenen Kinder weitergeben.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich in Ihrer BayWa Bau- und Gartenmarkt Filiale.