Winterideen
Gartenmöbel für den Winter vorbereiten

Gartenmöbel für den Winter vorbereiten



Wenn die Blätter von den Bäumen fallen, ist klar, dass sich die warme Jahreszeit dem Ende zuneigt. Es wird kalt und feucht, die Tage werden kürzer – und das ist der richtige Zeitpunkt, um über die Gartenmöbelpflege nachzudenken. Es ist nicht schwierig, die Gartenmöbel winterfest zu machen, wenn Sie einige kleine Tipps beachten.

Kunststoff- oder Alumöbel sind relativ pflegeleicht, bei Holzgartenmöbeln gibt es allerdings einiges zu beachten. Sie finden daher nachfolgend die wichtigsten Schritte, damit Sie im Frühjahr wieder Freude an Ihren Stühlen und Tischen haben!

 

Reinigen und imprägnieren

Holz ist ein äußerst sensibles Material, es lebt sozusagen. Daher ist es bezüglich Feuchtigkeit oder Kälte sehr empfindlich, die Spuren davon wären deutlich sichtbar. Um dies zu vermeiden, sollten die Gartenmöbel aus Holz vor der Einlagerung mit Wasser gereinigt und anschließend mit einem entsprechenden Anstrich imprägniert werden. Derartige Öle, Wachse, Lacke oder Lasuren finden Sie in unseren Baumärkten, achten Sie darauf, dass Sie zu einem Produkt greifen, das zu dem Holz Ihrer Möbel passt. Das Imprägnieren verhindert, dass Wasser in das Holz eintreten kann, außerdem werden die Gartenmöbel elastischer.

 Öl, Lack, Wachs oder Lasur?

 Bei Ölen und Wachsen handelt es sich um natürliche Mittel, die aus diesem Grund besonders gut für die Umwelt sind. Sie verschließen die Holzporen, die Maserung bleibt unverändert. Das Einsatzgebiet von Ölen beschränkt sich allerdings auf das reine Imprägnieren. Wenn Sie für die Gartenmöbelpflege zu Wachs greifen, so glänzen die Möbel nach der Behandlung.

Lasuren und Lacke sind chemische Stoffe und daher aus ökologischer Sicht nicht ideal. Allerdings sind sie bei der Schädlingsbekämpfung äußerst effektiv. Wenn Sie eine Lasur verwenden, bleibt die Maserung ebenfalls erhalten, und je nach den persönlichen Vorlieben können Sie den Farbton Ihrer Möbel für den Garten verändern.

Die umfangreichsten Möglichkeiten haben Sie bei der Verwendung von Lacken: Diese decken das Holz vollständig ab, Ihre Gartenmöbel erhalten ein völlig neues Aussehen. Allerdings müssen Sie aufpassen, wenn der Lack rissig wird: An diesen Stellen könnte sich Schimmel ansetzen oder Wasser eindringen.

Wenn die Möbel äußerlich behandelt und dadurch winterfest wurden, geht es daran, sie richtig einzulagern. Ein paar Tipps dazu: Im Idealfall haben Sie einen trockenen Raum, in den Sie die Stühle und Tische stellen können. Der Raum sollte gut belüftet, weder zu stark beheizt noch zu kalt und gegen UV-Licht geschützt sein. Falls Sie keine Möglichkeit zur Lagerung haben, können Sie Schutzhauben kaufen und diese über die Möbel stülpen. Die Schutzhaube sollte allerdings luftdurchlässig sein, da sich sonst ein Luftstau bilden könnte, der Feuchtigkeit verursacht und die Möbel dadurch angreift.