Alternativer Pflanzenschutz
Rosen

Rosen



„Königin der Blumen“ ist eine häufig verwendete Bezeichnung für Rosen (Rosa). Edle Gestalt und bezaubernder Duft machen sie zu den beliebtesten Pflanzen in deutschen Gärten. Zahlreiche Insekten und Vogelarten wissen sie ebenfalls zu schätzen, sammeln ihren Nektar und ernähren sich in der kalten Jahreszeit von ihren Hagebutten-Früchten. Die Sortenvielfalt der Rosen umfasst bis zu 250 Arten, die man gärtnerisch in Wild- und Kulturrosen unterscheidet und nach dem Zweck der Verwendung für beispielsweise Beete, Gärten oder Parkanlagen gliedert. Obwohl Rosen recht anspruchslos sind, bereiten ihnen Pilzerkrankungen und Blattläuse häufig Schwierigkeiten. Auf Chemie kann aber dennoch gut verzichtet werden, wenn man vorbeugende Maßnahmen trifft und den richtigen Standort wählt.

Anleitung als PDF herunterladen